• Kohlebürste mit Meldevorrichtung
  • Kohlebürste mit Meldevorrichtung

Kohlebürste mit Meldevorrichtung

Der Werkstoff aus pechgebundenen Graphiten verfügt über einen Widerstandsbereich von 35 μΩm bis 3.000 μΩm und eröffnet ein breites Einsatzspektrum für Motoren aller Leistungsklassen. Diese Kohlebürste verfügt über eine Meldevorrichtung, die dem Benutzer rechtzeitig vor Erreichen der Verschleißgrenze anzeigt, dass die Kohlebürste gewechselt werden sollte. Das Signal der Meldevorrichtung kann elektronisch ausgewertet werden. Dadurch wird der Motor nach einer definierten Restbetriebszeit elektronisch abgeschaltet. In Verbindung mit einer in der Kohlebürste integrierten Abschaltvorrichtung kann der Motor auch mechanisch nach der definierten Restbetriebszeit abgeschaltet werden.


Nutzen Sie diese Vorteile:

  • Perfekt abgestimmter L-Werkstoff für Netzgeräte
  • Zeichnet sich aus durch schwach abrasives Verhalten und breiten Widerstandsbereich
  • Hohe thermische und elektrische Belastbarkeit
  • Gute Kommutierungs- und Funkentstöreigenschaften
  • Meldevorrichtung signalisiert Bürstenwechsel
  • Verbindung mit Abschaltvorrichtung möglich
  • Ermöglicht längere Lebensdauer des Geräts

Teilen Sie diesen Inhalt: