Durafox™ Ceramics für Aluminiumprozessierung

Durafox™ Ceramics für Aluminiumprozessierung

Technische Bauteile werden bei der Prozessierung von Aluminiumschmelzen in stark korrosiven und oxidierenden Umgebungen bei gleichzeitig hohen Temperaturen und starken Temperaturschwankungen extrem belastet. Anlagenteile und Hilfsmittel aus Durafox™ Ceramics weisen durch ihre ausgezeichneten thermomechanischen Eigenschaften eine deutlich höhere Lebensdauer auf als Bauteile aus herkömmlichen Materialien.

Eine große Herausforderung der Gießereiindustrie ist der Verschleiß und vor allem der Eintrag von Verunreinigungen durch Werkzeug- und Anlagenkomponenten bei der Verarbeitung von Aluminiumschmelzen. Innovative Produktentwicklungen und Lösungsansätze auf Basis von oxidfaserverstärkten Oxidkeramiken können hierbei Abhilfe schaffen. Diese sogenannten OFC-Werkstoffe (engl. oxide fiber composite) bieten eine chemische Beständigkeit und ein sehr vorteilhaftes Benetzungsverhalten gegenüber Aluminiumschmelzen, wodurch der Schlichtvorgang entfällt und die Gussteilqualität verbessert wird. 

Nutzen Sie diese Vorteile:

  • Kombination von hoher Festigkeit und Duktilität bei thermomechanischer Beanspruchung
  • Ausgezeichnete thermomechanische Eigenschaften
  • Hohe Schadenstoleranz, keine Sprödbruchgefahr
  • Sehr gute Temperaturwechselbeständigkeit
  • Korrosions- und Oxidationsbeständigkeit
  • Chemische Beständigkeit gegenüber Al-Schmelzen und Luftsauerstoff
  • Vorteilhaftes Benetzungsverhalten
  • Keine Reaktion mit Na und Sr
  • Leichte Entfernung von erstarrtem Al
  • Niedrige Wärmeleitfähigkeit
  • Geringe Wandstärke der Bauteile
  • Leichtbau durch Faserverstärkung und Dichte < 3 g/cm³
  • Keine Penetration von Al in porösen Werkstoff

Teilen Sie diesen Inhalt: